skip to Main Content

Der Musikunterricht an der Kreuzschule wird als zusammenhängende und aufeinander aufbauende Einheit begriffen, in dessen Rahmen wir uns an der Entwicklung der unten aufgeführten Kompetenzen orientieren. Ein paralleles Arbeiten in den Klassen wird angestrebt, wobei die Gewichtung der Inhalte dem kognitiven, sozialen und emotionalen Entwicklungsstand der Lerngruppe angepasst und sich daher klassenweise unterscheiden kann.

Arbeitsgemeinschaften bieten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, gemeinsames Musizieren intensiver zu erproben.

Zusätzlich bietet die Kreuzschule Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-7 die Möglichkeit, sich ihre Vereinstätigkeit als AG-Zeit anrechnen zu lassen. Hierdurch bieten wir ihnen die Möglichkeit zur Teilhabe am kulturellen Leben und unterstützen gleichzeitig die ortsansässigen Vereine.

In kleinen schulinternen Aufführungen können Schülerinnen und Schüler ihre musikalischen Fähigkeiten präsentieren und „Bühnenerfahrung“ sammeln.

Die Kooperation mit den Vereinen wird zum Schuljahr 2018/19 durch die Einrichtung einer Bläserklasse erweitert. In Kooperation mit der Musikschule Ahaus bekommen die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse im Rahmen des Musikunterrichts professionellen Instrumentalunterricht. In der gemeinsamen Orchesterprobe praktizieren die Schülerinnen und Schüler das Gelernte und bilden ein Klassenorchester.

Die Musiker der 1. Bläserklasse an der Kreuzschule Heek (Foto: Susanne Menzel)

Für uns gilt der Grundsatz: Die Schülerinnen und Schülern sollen Musik als Bereicherung ihres Lebens erleben und erkennen.

Dabei entwickeln die Schülerinnen und Schülern folgende Kompetenzen in den Bereichen Produktion, Rezeption und Reflexion:

  • musikalisches Körperbewusstsein
  • musikalisch-emotionale Ausdrucksfähigkeit
  • bewusst zuhören
  • musikalisch zu kommunizieren
  • musikalische Verschiedenartigkeiten zu kennen und zu respektieren
  • Musikinstrumente und ihre unterschiedlichen Klänge und Tonerzeugungen zu kennen
  • Grundzüge der Verschriftlichung von Musik zu verstehen
  • historisch-musikalischen Wandel in Ansätzen begreifen
  • politische und kommerzielle Instrumentalisierung von Musik einerseits und Unterdrückung von Musik andererseits mit kritischem Bewusstsein wahrnehmen (Werbung, Propaganda, Musikverbote).

Grundsätze der Leistungsbewertung

  • Präsentationen
  • Musikheft/Musikmappe
  • Unterschiedliche schriftliche, mündliche oder praktische Beiträge im Unterricht (Qualität und Kontinuität der Beiträge).
  • Verhalten in Arbeitsgruppen bei Gestaltungsaufgaben.
  • Engagement beim Instrumentalspiel im Musikunterricht.

Benutzte Schulbücher: Musik live 1 und 2 (Klett-Verlag)