skip to Main Content

Die Teilnahme der Kreuzschule  im Projekt „Lernen ohne Grenzen“  verfolgt das Ziel, in einem stärker zusammenwachsenden Europa die Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu verbessern und ihnen so auf dem Arbeitsmarkt in der Euregio größere Chancen zu eröffnen.

Die Schülerinnen und Schüler  machen Erfahrungen mit der Berufswelt, der Sprache, dem Bildungssystem und der Kultur des Nachbarlandes. Das geschieht durch Austausche, Projekte und Praktika. Auf diese Weise entfaltet sich den Schülerinnen und Schülern ein besserer Zugang zu einem grenzüberschreitenden  Arbeitsmarkt.

Der  Kreuzschule, als teilnehmende Schule dieses Projektes, wird durch die finanzielle Unterstützung der Europäischen Union, die intensive Zusammenarbeit  mit der Partnerschule in Aalten  ermöglicht.

Im Jahrgang 8  bieten wir den Schülern und Schülerinnen der Kreuzschule eine weitere intensive Möglichkeit die Kultur unseres Nachbarlandes kennenzulernen. Im 2. Schulhalbjahr organisieren wir einen 8- tägigen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule Cristelijke College Schaersvoorde in Aalten.

Ab Klasse 9 führen wir eine eintägige Berufsorientierung in den Niederlanden durch, die in Klasse 10 auf minimal 1 Woche ausgebreitet wird. Ziel ist, unseren  Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten grenzüberschreitend berufliche Erfahrungen zu sammeln.

Impressionen vom Schüleraustausch mit Schulen aus den Niederlanden.