skip to Main Content
Klassen 10c Und 10e Auf Abschlussfahrt In England

Klassen 10c und 10e auf Abschlussfahrt in England

Im Rahmen ihrer Abschlussfahrt machten sich die Klassen 10c und 10e in der ersten Oktoberwoche auf den Weg nach Canterbury in England. 47 Schülerinnen und Schüler und 4 Lehrer unserer Schule nächtigten in der altehrwürdigen, renovierten Jugendherberge in Canterbury. Sie genossen jeden Morgen ein leckeres und reichhaltiges englisches Frühstück, bei dem auch Personen mit kontinentalen Geschmacksrichtungen sehr gerne zugriffen.
Das abwechslungsreiche Programm bestand aus einem Mix aus Freizeit- und Bildungsangeboten. Ein wichtiger Punkt war dienstags die Besichtigung der berühmten Kathedrale von Canterbury, der Mutterkirche der Anglikanischen Kirche und dem Sitz des Erzbischofs. Mittels einer romantischen Stakbootfahrt auf dem Stour wurde die Geschichte der fast 3000 Jahre alten Universitätsstadt erkundet. Anschließend konnte in der Freizeit die attraktive Innenstadt auf eigene Faust erkundet werden. Hier gab es reichlich Gelegenheit zu relaxen oder auf einer Shoppingtour nach Andenken oder Kleidung Ausschau zu halten. Beide Klassen nutzten den Abend, um ein gemeinsames Abendessen in den gemütlichen Pizzerien Ask Italian oder Zizzi direkt gegenüber dem alten Pilgrims` Hospital einzunehmen.
Den Höhepunkt der Fahrt bildete eine gemeinsame Exkursion in die Weltstadt London am Mittwoch. Highlight war der Flug mit dem London Eye hoch über der City of London und der City of Westminster, bei dem eine Vielzahl der anschließend besuchten Sehenswürdigkeiten aus der Vogelperspektive bewundert werden konnte. Die anschließende Freizeit nutzten die Schüler individuell. Einige besuchten das Stamford Bridge Stadion von Chelsea London, andere Buckingham Palace, wieder andere die Horse Guards und den Regierungssitz Downing Street 10. Shopping-Interessierte flanierten die berühmte Oxford Street entlang oder erkundeten den ebenso beliebten Covent Garden. Nicht wenige Schülerinnen und Schüler deckten sich hier mit ausgefallenen Kleidungsstücken und Sehenswürdigkeiten ein oder wohnten den vielbesuchten Auftritten der englischen Nachwuchsschauspieler und Theaterstudenten unmittelbar vor dem Königlichen Opernhaus bei.
Für einen harmonischen Abschluss der fünftägigen Fahrt sorgte am Donnerstag herrliches Wetter beim Besuch des uralten Städtchens Rye. Die abenteuerliche Besteigung des engen Kirchturms mit dem atemberaubenden Ausblick über die englische Parklandschaft und der Besuch von Henry James` Wohn- und Wirkungsstätte Lamp House werden allen Teilnehmern bestimmt lange in Erinnerung bleiben. Die Krönung des Tages bildete anschließend eine Wanderung entlang der bekannten Kreidefelsen hoch über dem Meer. Der wolkenfreie Himmel und die wunderschöne Aussicht vom Ausgangspunkt Beachy Head bis zum Zielort Eastbourne erfreute alle Teilnehmer.
Am frühen Freitagmorgen machte sich dann eine zufriedene, aber von den vielen schönen Eindrücken und langen Nächten erschöpfte Reisegruppe glücklich wieder auf den Weg Richtung Heimat.