Überspringen zu Hauptinhalt

Austausch über die Grenze hinweg

Kolleginnen und Kollegen der Kreuzschule und der Prinseschool lernen sich bei einem Besuch in der Partnerschule in Enschede näher kennen. Unter dem Motto: Einander begegnen, um den anderen besser zu verstehen!, besuchte eine Delegation von Lehrerinnen und Lehrern am 11. Januar die Prinseschool in Enschede. „Met Kofie en Geback“ starteten die Kolleginnen und Kollegen, typisch niederländisch, in einen interessanten Kennenlernnachmittag.
Bei einem Rundgang durch die über hundertjährige Schule konnten die Lehrkräfte sich über Lernprinzipien, Methoden und Ausstattung der niederländischen Partnerschule informieren.

Die Schülerinnen und Schüler beider Schulen kennen sich schon intensiver, denn sie arbeiten bereits seit Beginn des Schuljahres im Projekt „Grenzüberschreitend Forschen“ an gemeinsamen Forscherprojekten. Zur Zeit programmieren die Schülerinnen und Schüler in bilingualen Arbeitsteams mit dem Programm TYNKER.
Um so interessanter war es jetzt für die im Projekt tätigen Kollegen und Kolleginnen einmal die Partnerschule live erleben zu können.
Nach dem Programm in der Schule ging die Gruppe zur Saxion Universität ins LEGO LAB.

Hier konnten die Lehrerinnen und Lehrer beider Schulen , begleitet von zwei Dozenten der Hoogeschool, einen „Arbeitsauftrag“ für einen Lego Roboter programmieren. Begungssprachen waren hierbei Deutsch, Niederländisch und Englisch. Das gemeinsame Tun ließ schnell den Wunsch entstehen noch weitere Projekte grenzüberschreitend zu verwirklichen.

Beim abschließenden Abendessen in gemütlicher Runde waren anfängliche Sprachbarrieren schnell vergessen. Alle waren sich einig! Es war ein wirklich gelungener Austausch und eine Rückeinladung ist bereits jetzt geplant.