Überspringen zu Hauptinhalt
Der Schulsanitätsdienst Bekommt Verstärkung

Der Schulsanitätsdienst bekommt Verstärkung

Im kommenden Schulhalbjahr bekommt der Schulsanitätsdienst Verstärkung durch die neu ausgebildeten Schulsanitäter. 17 Schülerinnen und Schüler haben im vergangenen Halbjahr eine Erste-Hilfe-Ausbildung absolviert und sich darüber hinaus in weiteren medizinischen Themen fortgebildet.  Sie werden jetzt auch in den Pausen und während des Schulalltags den schon bestehenden Schulsanitätsdienst verstärken und sich um verletzte und erkrankte Mitschülerinnen und Mitschüler kümmern.

Der Schulsanitätsdienst in der Kreuzschule besteht seit 2014 und begann zunächst als eine AG. Mittlerweile ist der Schulsanitätsdienst fest im Ergänzungsstundenband integriert und es werden in jedem Schuljahr Schülerinnen und Schüler in der Ersten Hilfe ausgebildet. Schulsanitäter zu sein bedeutet aber nicht nur Pflaster kleben, sondern sich auch mit Krankheitsbildern wie Diabetes, Asthma etc. auszukennen und im Notfall helfen zu können.

Aber natürlich werden die Schulsanitäter/innen  in Notfallsituationen nicht allein gelassen. Viele Lehrkräfte in der Kreuzschule sind ebenfalls gut in der Ersten Hilfe ausgebildet und unterstützen die Schulsanitäter, wenn es notwendig ist.