Überspringen zu Hauptinhalt

Elterninformation zum Projekt „Lieder aus Theresienstadt“

Die Kreuzschule Heek nimmt an dem Projekt „Lieder aus Theresienstadt“ in Zusammenarbeit mit dem „Förderkreis Alte Synagoge Epe e.V.“  teil.

Die Kirchenmusikerin und Chorleiterin Marion Röber wird mit einem Projektchor, der von Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 5-7 gebildet wird, ein- oder mehrstimmige Lieder einstudieren, die 1943/44 zur „Freizeitgestaltung“ in Theresienstadt geschrieben wurden. Geprobt wird von Mittwoch, den 17.11.21 bis Freitag, den 19.11.21 jeweils von der ersten bis zur sechsten Stunde. Der Nachmittagsunterricht findet wie gewohnt statt.

Das Abschlusskonzert findet am Freitag, den 19.11.2021 um 19:00 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikakademie Heek statt.

Als Vorbereitung auf das Projekt fand am Mittwoch, den 03.11.21 um 18:30 Uhr ein Informationsabend in der Aula der Kreuzschule statt. An diesem Abend haben die Kinder und ihre Eltern und Erziehungsberechtigten detaillierte Informationen  zu dem Projekt von Herrn Nacke, dem  2. Vorsitzenden des Vereins „Förderkreis Alte Synagoge Epe e.V.“, erhalten.