Überspringen zu Hauptinhalt
Grenzen überschreiten Und Forschen

Grenzen überschreiten und forschen

Am Dienstag, den 10.12.2019, machten sich die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Genzenüberschreitend forschen“ auf, um den niederländischen Teil des gemeinsamen Kurses an der Prinseschool in Enschede zu treffen. Auszubildende der Firma Tobit.Software organisieren seit nunmehr drei Jahren einen Empfang, bei dem den Schülerinnen und Schülern die Grundkenntnisse der Programmieroberfläche Tynker und das Kursziel vermittelt wird. Sprachbarrieren werden hierbei durch die gemeinsame digitale Arbeitsumgebung, die in englischer Sprache aufgesetzt ist, zunehmend abgebaut. Das ist auch das Ziel des Kurses und wird dadurch gefördert, dass niederländische und deutsche Schülerinnen und Schüler miteinander an einem Computer arbeiten.

Ein Kurs aus teils niederländischen und deutschen Schülerinnen und Schülern sitzen in einem Klassenraum und werden zugleich unterrichtet. Mithilfe bereitgestellter Materialien ist das Erlernen der ersten Programmierschritte sehr leicht. Zunächst müssen sie eine Spielfigur dazu bringen einen Fussball abzuwehren und Tore zu schießen. Die Befehlsketten sind für Anfänger geeignet und schnell entwickeln die Schülerinnen und Schüler auf ihren eigenen Accounts tolle individuelle Spielideen. Um den Anreiz zu steigern, hat sich Tobit in diesem Jahr etwas ganz Besonderes ausgedacht. Mit Tynker lassen sich über einfache Befehlsketten auch Drohnen und kleine fahrende Roboter programmieren.

Am 13.2.2019 finden sich alle Schülerinnen und Schüler bei Tobit.Software in Ahaus ein, um ihre eigenen Spielideen zu präsentieren. Zwischendurch stehen die Auszubildenden Mona und Tim den Schülerinnen und Schülern via Mail zur Verfügung. Ein tolles Angebot, um Schülerinnen und Schülern die ersten Schritte in das Unterrichtsfeld „Coding“ zu ermöglichen.